Schlagwort-Archiv: Stettiner Sand

Brandenburg: Bad Freienwalde

Ein lohnendes Ziel für geologische Betrachtungen in Brandenburg ist die Gegend um Bad Freienwalde, nicht zuletzt aufgrund ihres landschaftlichen Reizes. Der Hohe Barnim, eine durch mehrere Eiszeiten geformte Hochfläche glazialer Sedimente, bricht hier mit Höhenlagen von bis zu 150m über N.N. direkt zum Oderbruch (ca. 20m über N.N.) ab. Im Gebiet von Bad Freienwalde sind Schollen aus dem Tertiär, die gewöhnlich in einer Tiefe von 100-200m liegen, in die glazialen Ablagerungen hochgepresst worden. In zwei ehemaligen Tongruben im Hammerthal lassen sich diese Schichten beobachten.

DSC_0034 Weiterlesen