Schlagwort-Archiv: Fossilien

Fränkische Jura / Solnhofen

DSC_0190

Die Steinbrüche der südlichen Frankenalb gehören zu den bedeutendsten Fossilfundstellen der Welt. Hier fand man bisher 11 Exemplare des Archaeopteryx, der in der Evolutionstheorie das Bindeglied zwischen Reptilien und Vögeln darstellt. Darüber hinaus kommen im Plattenkalk des Weißjura (Tithonium, 161-150 mya) mehr als 700 fossile Arten vor: Ammoniten, Panzerkrebse, Knochenfische, Austern, Haarsterne, Seelilien, sogar Quallen, Nadelholzgewächse (Brachiphyllum) und Funde von Scaphognathus und Pterodactylus.

Weiterlesen

Geologische Streifzüge auf Møn: Møns Klint

DSC_0487Küstennah aufgeschlämmte Kreide aus der Steilküste erzeugt dieses Farbspiel von Möns Küste. Die Kreide aus dem Erdzeitalter der namensgebenden (Ober-)Kreide (vor 70 Millionen Jahren) wurde in der letzten Eiszeit durch die Gletscher aus Skandinavien überfahren und dabei in bis zu 50m dicken Schollen aufgepresst und aufgeschoben, danach von Abschmelzprozessen und Klima geformt. In diesem Artikel finden sich kommentierte Bilder zur Geologie von Möns Klint im Osten der Insel und einige Bilder von Fossilfunden. Weiterlesen

Brandenburg: Kiesgrube Oderberg-Bralitz

DSC_0571

Die Kiesgrube Oderberg-Bralitz ist durch das vermehrte Vorkommen von nordischen Sedimentgeschieben bekannt, insbesondere Kalksteine aus Kambrium, Ordovizium, Silur und Kreide. Nach ihrer Stilllegung 1993 wurde die Grube teilweise renatuiert, das Relief  abgeflacht, so daß heute nur noch eingeschränkte Fundmöglichkeiten existieren. Ebenso ist die Grube offenbar mittlerweile Tummelplatz von Motocrosstrainings, so daß die Ruhe beim Sammeln mitunter „auf der Strecke“ bleibt.    Weiterlesen