Archiv für den Monat: November 2014

Geschiebe um den Bülker Leuchtturm

IMG_9238

Auf Geschiebesuche am Bülker Leuchtturm, etwa 10 km N von Kiel, etwa 2 km N der Ortschaft Strande im Juli 2014. Interessant war hier vor allem das Auftreten südwestschwedischer metamorpher bis hochmetamorpher Gesteine wie Flammenpegmatit, Schonengranulit und mafische Granulite. Auch Geschieben aus dem Oslograben (Rhombenporphyr, Larvikit) wurden gefunden, die ich weiter im Osten, z.B. auf Rügen, wesentlich seltener bzw. gar nicht antreffe.

Im Bild ein dem Flammenpegmatit farblich ähnlich erscheinendes Objekt (größeres Bild). Es zeigt allerdings eine Foliation und ein gehäuftes Auftreten schwarzer Minerale, handelt sich um einen Gneis mit leicht migmatischem Gefüge und flammenpegmatitischer Partie. Die Farbverteilung von zinnoberrot, leuchtend gelb (Plagioklas) und grau (Quarz) ist typisch für die Südwestschwedische Gneisregion.  Weiterlesen

Geschiebe von Rügen

IMG_3934

Steilküste bei Klein Zicker/Thiessow auf Rügen, Besuch Mitte April 2014. Es folgen einige Fotos von Geschieben der Inselstrände Rügens. Soweit die Funde vor Ort interessant erschienen und nicht mitgenommen wurden, habe ich Fotos gemacht und nachträglich versucht, anhand der Bilder die Bestimmungen/Vermutungen zu bestätigen. Dieses Vorgehen gelang nicht immer zur Zufriedenheit, stellte jedoch eine kurzweilige Beschäftigung mit dem Dornenwald nordischen Kristallins dar. Die Funde stammen von den Stränden bei Klein-Zicker, Göhren Nordperd und westlich Kap Arkona. Auffällig an allen Fundorten war das häufige Auftreten von meist kleineren Åland-Gesteinen, reichlich roten Småland-Graniten sowie Porphyren vom Typ Påskallavik.    Weiterlesen

Geschiebe von Rügen – Granite

IMG_4350

Siebenschneiderstein bei Kap Arkona, ein mächtiger Block eines Karlshamn-Granits von 165 t. Bei den Graniten gestaltet sich die Bestimmung bisweilen mühsam, ohne frische Bruchfläche manchmal aussichtslos. Bei einigen Typen gelingt eine grobe Zuordnung zu einer Granitfamilie, z.B. Dalarna mit Siljan- und Garberg-Granit, rote Smaland-Granite im Allgemeinen, Uppland-Granite. Letzten Endes muß sich die Einsicht durchsetzen, daß interessante Granite mitnichten immer Leitgeschiebe sind.    Weiterlesen